PARK(ing) Day 2018

Am Freitag, dem 21. September ist wieder PARK(ing) Day, bei dem weltweit Menschen durch die Umwandlung von Parkplätzen in kleine Parks für die Umgestaltung von Straßen und Flächengerechtigkeit protestieren.

Wie im vergangenen Jahr werden an diesem Tag die Straßen um den Böhmischen Platz im Richardkiez autofrei sein. Die vielen Parkplätze werden von Anwohnenden, Schulen, Kitas und Initiativen in kleine Parks verwandelt. Es kann vielerlei entstehen: Ein Garten aus Rollrasen und Topfpflanzen, spontane Live-Musik oder gemeinsame Brettspiel-Sessions, eine Wippe für Kinder oder ein gemeinsames Picknick. Ein Planschbecken, ein Büchertausch, Yoga oder  gemeinsame Pflanzaktionen und vieles mehr. Was immer ihr gerne mal auf der Straße machen möchtet – am PARK(ing)Day könnt ihr es ausprobieren!

Lasst uns zeigen, dass die Rixdorfer Straßen und Plätze mehr sein können als Durchfahrtsstraßen und Parkflächen für Autos. Öffentlicher Raum kann auch anders genutzt werden – kreativ, gemeinschaftlich und umweltfreundlich. Es lohnt sich, dafür zu kämpfen (und macht zeitgleich Spaß)!

Alle sind herzlich eingeladen, mitzumachen. Es wird ein Fest von Nachbar*innen für Nachbar*innen, von 14 – 22 Uhr sind wir auf dem Platz. Hier findet ihr auch den Flyer und das Plakakt – um sie in gedruckter Form zu erhalten schreibt uns gern an.

Habt ihr Lust, mit uns ein kleines Programm auf die Beine stellen? Mit Ideen, Fragen oder Wünschen schreibt uns gern an parkingday@vorfahrt-kinder.de.

Ideen gesucht?

Ein paar Bilder zur Inspiration gibt es zum Beispiel aus verschiedenen deutschen Städten, aus München, aus der Schweiz und aus Austin.

Videos von PARK(ing)Days aus Berlin und Leipzig

Und so funktioniert’s!